Ad-Hoc Mitteilungen

Gurit erzielt im Geschäftsjahr 2021 einen Nettoumsatz von CHF 467.9 Millionen und eine bereinigte Betriebsgewinn-marge von 7.0%

Zürich, 1. März 2022 - Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

  • Nettoumsatz 2021 von CHF 467,9 Millionen
  • Betriebsgewinnmarge von 5,0% des Nettoumsatzes
    (7% bereinigt um Einmaleffekte)
  • Vorgeschlagene Ausschüttung von CHF 7.00 pro Inhaberaktie


Gurit (SIX Swiss Exchange: GUR) hat heute für das Gesamtjahr 2021 einen Nettoumsatz von CHF 467,9 Millionen ausgewiesen. Gurit erzielte einen Betriebsgewinn von CHF 23,4 Millionen (5,0% des Nettoumsatzes). Bereinigt um Einmaleffekte lag der Betriebsgewinn bei CHF 33,0 Millionen (7,0% des Nettoumsatzes). Der Reingewinn belief sich im Jahr 2021 auf CHF 9,2 Millionen.

Gurit verzeichnete einen Umsatzrückgang von -19.8% zu konstanten Wechselkursen oder -18.9% in ausgewiesenen CHF gegenüber dem Vorjahr. Der Nettoumsatz wurde durch die weltweit gesunkene Nachfrage nach Windrotorblättern sowie durch die rückläufige Nachfrage und den Preisrückgang bei Balsa im Vergleich zum sehr starken Vorjahr beeinträchtigt. Die Märkte Marine und Industrie erreichten in der zweiten Jahreshälfte zweistellige Wachstumsraten im Vergleich zum Vorjahr.

Composite Materials erzielte im Jahr 2021 einen Nettoumsatz von CHF 221,8 Millionen. Dies ist ein Rückgang von -21,1% zu konstanten Wechselkursen im Vergleich zu 2020. Der Rückgang ist auf die geringere Nachfrage im Windmarkt und die weltweit gesunkenen Mengen und Preise für Balsa zurückzuführen. Umsatz und Rentabilität wurden auch durch Verzögerungen bei der Inbetriebnahme der neuen PET-Extrusionsanlage in Tamaulipas, Mexiko, beeinträchtigt. Der Windenergiemarkt wurde 2021 durch das Auslaufen der staatlichen Subventionen sowohl in China als auch in den USA negativ beeinflusst. Die Märkte Marine und Industrie haben sich stark entwickelt und erwirtschafteten zweistellige Wachstumsraten.

Kitting verzeichnete im Jahr 2021 einen Nettoumsatz von CHF 185,5 Millionen. Dies entspricht einem Rückgang von -17,8% bei konstanten Wechselkursen im Vergleich zu 2020. Der Nettoumsatz von Kitting wurde auch durch den Rückgang der Nachfrage bei der Herstellung von Windrotorblättern negativ beeinflusst.

Die Business Unit Manufacturing Solutions (Tooling) verbuchte einen Nettoumsatz von CHF 73,2 Millionen, was einem Rückgang von -28,3% bei konstanten Wechselkursen gegenüber 2020 entspricht. Das zweite Halbjahr 2021 war von einem schwächeren Werkzeugmarkt im Allgemeinen und insbesondere in China geprägt.

Aerospace erzielte im Jahr 2021 einen Nettoumsatz von CHF 30,1 Millionen. Dies entspricht einem Rückgang von -5,3% bei konstanten Wechselkursen gegenüber 2020. Während der Geschäftsbereich einen starken Rückgang im Vergleich zu den Niveaus vor COVID-19 hinnehmen musste, gehen die Umsatztrends nun weiter in eine positive Richtung, da die weltweiten Flugzeughersteller ihre Produktionsraten erhöhen.

Bei den Umsätzen nach geografischen Standorten entfiel 2021 der grösste Anteil auf den asiatisch-pazifischen Raum mit 39,9% des Gesamtumsatzes, gegenüber 43% im Jahr 2020. Auf Lieferungen nach Europa entfielen 31,2 % des Gesamtumsatzes des Konzerns im Jahr 2021 (2020: 29,4 %). Die Lieferungen nach Amerika machten 21,9% des Gesamtumsatzes der Gruppe aus (2020: 22,0%), während die Lieferungen in den Rest der Welt 7,0% betrugen (2020: 5,5%).

Profitabilität
Gurit erzielte einen Betriebsgewinn von CHF 23.4 Millionen mit einer Marge von 5,0% des Nettoumsatzes, inklusive Aufwendungen von CHF 9,6 Millionen für die Anpassungen im Balsa-Geschäft und die Konsolidierung der Kittingaktivitäten für Amerika in Mexiko. Die um Einmaleffekte bereinigte Betriebsgewinnmarge betrug 7,0%. Zusätzlich entstanden signifikante Kosten im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme der neuen Extruderanlagen. Im Vergleich dazu erzielte Gurit im Vorjahr eine Betriebsgewinnmarge von 11,2%. Der Reingewinn für das Jahr 2021 belief sich auf CHF 9,2 Millionen. Dies entspricht einem Gewinn pro börsennotierter Inhaberaktie von CHF 24,29 im Jahr 2021 (2020: CHF 100,31).

Cash Flow und Bilanz
Gurit erzielte einen Netto-Cashflow aus operativer Tätigkeit von CHF 20,9 Millionen (2020: CHF 70,2 Millionen). Die Investitionen beliefen sich im Jahr 2021 auf CHF 23,8 Millionen, verglichen mit CHF 26,7 Millionen im Vorjahr. Insbesondere wurde weiterhin hauptsächlich in PET-Extrusionskapazitäten im Bereich Composite Materials investiert, sowie in die Erweiterung der globalen Präsenz sowie in die Automatisierung von Fertigungslinien und die Industrie 4.0-Fertigkeiten unserer Produktionsstätten.

Ausblick 2022
Unsicherheiten bei den Aussichten für den Windmarkt, jüngste geopolitische Entwicklungen, sowie potenziell anhaltende Unterbrechungen der globalen Lieferketten beeinflussen unsere Prognose für das Geschäftsjahr 2022. Gurit erwartet einen Umsatz von rund CHF 440-480 Millionen und eine Betriebsgewinnmarge zwischen 5,5% und 8,0%.

Einführung einer börsennotierten Einheitsnamenaktie
Wie am 31. Januar 2022 angekündigt, wird der Verwaltungsrat der ordentlichen Generalversammlung die Einführung einer Einheitsnamenaktie und einen Aktiensplit der derzeitigen Inhaberaktien im Verhältnis 1:10 vorschlagen. Diese Massnahmen sind Teil von Gurit's Engagement für eine erstklassige Corporate Governance und kontinuierliche Verbesserung ihrer ESG-Performance.

Klimaneutralität und kontinuierliches Engagement für Nachhaltigkeit
Gurit hat ihr eigenes Klimaneutralitäts-Ziel erreicht, indem das Unternehmen den Stromverbrauch auf 100% erneuerbare Energiequellen umgestellt und die direkten Emissionen (Greenhouse Gas Scope 1) sowie einen Teil der indirekten Emissionen (Greenhouse Gas Scope 3) durch verifizierte Emissionsgutschriften aus einem Windpark in Indien ausgeglichen hat. Darüber hinaus hat Gurit eine umfassende Nachhaltigkeitsorganisation mit themenbezogenen Arbeitsgruppen eingerichtet, um die hohen Erwartungen der eigenen Mitarbeiter und Kunden, insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien, zu erfüllen.

Finanzielle Schlüsselzahlen

in Millionen CHF

2021

2020

Veränderung in Berichts-währung CHF

Veränderung zu konst. 2020 Kursen

Nettoumsatz nach Geschäftsbereichen:

 

 

 

 

Composite Materials

221.8

276.2

-19.7%

-21.1%

Kitting

185.5

225.6

-17.8%

-17.8%

Manufacturing Solutions (Tooling)

73.2

98.7

-25.8%

-28.3%

Aerospace

30.1

31.6

-4.6%

-5.3%

Elimination

-42.7

-55.3

 

 

Total fortgeführte Geschäftsbereiche

467.9

576.7

-18.9%

-19.8%

Composite Components
(nicht fortgeführter Geschäftsbereich)

0.0

2.1

-100.0%

-100.0%

Gurit Gruppe

467.9

578.8

-19.2%

-20.1%

 

 

 

   

EBITDA

41.0

76.9

   

EBITDA Marge

8.8%

13.3%

   

Betriebsergebnis

23.4

64.6

   

Operative Gewinnmarge

5.0%

11.2%

   

Bereinigtes Betriebsergebnis

33.0

 

   

Bereinigte Operative Gewinnmarge

7.0%

 

   

Gewinn für das Jahr

9.2

46.6

   

Operativer Cashflow

20.9

70.2

   

Kapitalausgaben

23.8

26.7

   

Nettoverschuldung

38.3

19.9

   

Eigenkapital in % des Gesamtvermögens

51.3%

45.7%

   
         

Ordentliche Generalversammlung am 20. April 2022
An der Generalversammlung am 20. April 2022 wird, wird eine Dividendenausschüttung von CHF 3 276 000 vorgeschlagen (CHF 7.00 pro Inhaberaktie und CHF 1.40 pro Namenaktie). Die Generalversammlung wird ohne physische Anwesenheit der Aktionäre stattfinden. Die vollständige Einladung zur Generalversammlung mit allen Anträgen des Verwaltungsrats steht ab dem 24. März 2022 zum Download bereit: https://www.gurit.com/de-de/investors/agm

Online-Veröffentlichung des Jahresberichts 2021,
Medien- und Analysten-Webcast am 1. März 2022
Der Gurit Jahresbericht 2021 ist online verfügbar unter www.gurit.com/investors/reports 

Der Nachhaltigkeitsbericht 2021 kann als Teil des Jahresberichts oder auf der Gurit Website unter www.gurit.com/sustainability eingesehen werden. Beide Dokumente sind ausschliesslich in Englisch verfügbar.

Das Management wird die Ergebnisse auch in einem gemeinsamen Webcast für Medien und Analysten am 1. März 2022 um 09:00 Uhr MEZ erläutern.  Die Präsentationen werden wie immer in englischer Sprache gehalten und können unter der folgenden URL abgerufen werden http://www.gurit.com/Investors/Webcasts Eine archivierte Version wird später unter demselben Link zur Verfügung gestellt. Finanzanalysten und Medienvertreter, die während der direkt an die Präsentation anschliessende «Q&A Session» Fragen stellen möchten, erhalten die Zugangsdaten nach vorheriger Anmeldung per E-Mail an investor@gurit.com 

Roadshow
Am Nachmittag des 1. März 2022 stehen Mitja Schulz, CEO von Gurit, und Philippe Wirth, CFO, an einer Roadshow in den Räumlichkeiten der Zürcher Kantonalbank in Zürich für einen Austausch mit Investoren zur Verfügung. Für weitere Informationen: https://broker.zkb.ch/en/corporate-access/calendar

 

Deutsche Übersetzung. Im Zweifelsfall gilt die englische Fassung.



show this